Willkommen im Cadu
Lange Nacht der Musik am 28.04.2018
Geschrieben von: Administrator
Freitag, den 20. Dezember 2013 um 00:00 Uhr
PDF Drucken E-Mail

Im CADU spielen dieses Jahr "Pepperella & Support"


Pepperella entführt Sie in die Welt der späten 60er: Inspiriert von Jazz und Soul werden die Eigenkompositionen von fünf fantastischen Musikern zum einzigartigen Klangerlebnis.
Hören Sie Pepperellas Geschichte, die von Süditalien nach Paris und dann nach New York führt.

Die Band Pepperella ist eine Hommage an Alucita Pepperella.
Geboren 1953 in einem kleinen Bergdorf nördlich von Neapel. Den ersten Jazz hört sie in Paris, wo sie Liebe verkauft. Und dann New York. Der Stadt, in der sie Liebe ersehnt.
Es zieht sie im Scheinwerferlicht der Großstadt an die Bühnen des Viertels. Mit Jazz im Ohr schafft sie Pop und sehnt sich doch nach dem Rauschen der Zitronenbäume im Winde des Meeres.
Alucitas Seele schwebt bis heute in ihren Songs. Pepperella spielt sie.

Musiknacht

Am 28. April 2018 feiert München zum 19. Mal "Die Lange Nacht der Musik".

Über 100 unterschiedliche Spielorte beteiligen sich an diesem Großereignis und laden zu einer einzigartigen Fülle und Mischung an Konzerten, die es so nur einmal im Jahr gibt: Gespielt wird in renommierten Musikinstitutionen und großen Konzerthäusern ebenso wie in Kneipen, Restaurants, Kirchen, Hotels, Clubs oder Museen. Mit dabei sind auch viele ungewöhnliche Konzertorte, wie die Agentur für Arbeit, das Müller’sche Volksbad, ein Ministerium, die Siemens- Zentrale, die GEMA, die Buchhandlung Hugendubel oder die Münchner Stadtsparkasse.
Entsprechend bunt und attraktiv ist auch das Angebot: Ob Klassik oder Rock, Pop, Klezmer, Jazz, Chor, Bigband, Salsa, Flamenco, Tango, Funk & Soul und Volksmusik - vertreten ist nahezu die ganze Bandbreite vom großen Orchester bis zur kleinen Rockband.
So lädt die Musiknacht nicht nur zum Kennenlernen neuer Musik, sondern nebenbei auch zum Hineinschnuppern in unbekannte Orte ein. Mit nur einem Ticket kann man alle Häuser besuchen. Eine fest vorgegebene Route gibt es nicht - jeder kann sich sein eigenes Programm zusammenstellen, oder sich spontan treiben lassen.
Bleibt noch die Frage, wie man in der Langen Nacht von Haus zu Haus kommt: Die Spielstätten sind einerseits oft fußläufig erreichbar und zusätzlich durch Shuttlebusse miteinander vernetzt:
Auf vier verschiedenen Touren (Zentrum, Schwabing, Ost, Südwest) werden alle Häuser im 10-Minuten-Takt von den Sondershuttlebussen der MVG angefahren.
Das Lange Nacht Kombiticket kostet 15 € und gilt als Eintrittskarte für alle beteiligten Häuser sowie als Fahrkarte für die Shuttlebusse.
Infozentrum und Busknotenpunkt für alle Linien ist wie gewohnt der Odeonsplatz.

Quelle: http://www.muenchner.de/musiknacht/

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 12. April 2018 um 15:07 Uhr